Massivholzmöbel Massivholz Möbel

  Massivholzmöbel -  Natur Massivholz Möbel

 

Mit diesem Ratgeber zur guten Kaufentscheidung

Hier erhalten Sie  Informationen zum Thema Massivholz, Massivholzmöbel. Beim Kauf müssen einige Aspekte beachtet werden -  Hier beantworten wir Fragen und Probleme mit denen Sie  im Angebotsdschungel konfrontiert werden. Dieser Ratgeber soll Ihnen kleine Einkaufshilfen geben, um leichte Entscheidungen treffen zu können.

Massivholzmöbel - Was ist das eigentlich?

Zur Begriffsbestimmung: Massivholzmöbel müssen außer Rückwänden und Schubkastenböden aus massivem Holz bestehen. Als "massiv" gelten Möbelteile, die nur aus gewachsenem Holz oder aneinander geleimten Stäben bzw. Leisten bestehen. Mehrschichtig verleimte Platten, wie z.B. Sperrholz, gehören definitiv nicht dazu!

Warum sind Massivholzmöbel so gefragt und wertvoll?

Das liegt an dem Werkstoff "Holz" an sich. Massives Holz in jeglicher Form und Funktion hat die Menschen seit jeher begleitet: Feuerholz, Waffen, Gebrauchsgegenstände, Werkzeuge, Unterstände/ Hütten/ Häuser und Möbel aus Holz sind von der Entwicklung der Menschheit nicht zu trennen. Gerade in den letzten Jahrzehnten wurde versucht, das Naturprodukt " Holz" durch künstliche oder durch alternative Materialien zu ersetzen. Aber nichts davon kann das Gefühl vermitteln, mit dem feinfühligen Tastsinn der Fingerspitzen über eine Holzoberfläche zu streichen.

Wie unterscheidet ein Laie optisch ein Massivholz Möbel von einem furnierten Möbel?

Beim Massivholz Möbel muss irgendwo " Hirnholz" zu sehen sein! Die Holzfasern sind aus statischen Gründen länglich geformt und wachsen im Baum von unten nach oben. Wenn also ein Stück Massivholz quer abgesägt wird, so werden dort die Jahresringe sichtbar - eben das erwähnte Hirnholz. Natürlich gibt es auch beim Furnier Hirnholz, doch das ist nur 0,6 mm dick, während beim Massivholz die gesamte Plattenstärke als Hirnholz sichtbar ist.

Moderne Möbelfertigung und handwerkliche Methode

Seit dem klassischen Witz über den Unterschied zwischen Bürokraten und Holz ist klar: Holz arbeitet immer! Selbst jahrhundertealte Balken aus Fachwerkhäusern " arbeiten" auch heute noch. Um dieses Arbeiten, d.h. Quellen und Schwinden, in den Griff zu bekommen, wurden Bretter und Bohlen früher jahrelang gestapelt gelagert. Dieses " abgelagerte" Massivholz arbeitet zwar noch, doch es verzieht sich kaum. Heutzutage wird Massivholz fast direkt nach dem Auftrennen schonend künstlich getrocknet. Nach der künstlichen Trocknung entspricht die Restfeuchte des Holzes in etwa der relativen Luftfeuchte von geheizten Wohnungen. Je nach Schwankung der relativen Luftfeuchte findet zwar noch ein Quellen bzw. Schwinden des Holzes statt, aber in sehr geringem Mass. Nachdem das Holz zu Leisten gesägt und aneinander geleimt wird, sind Platten entstanden, die wie Holzwerkstoffe ( z. B. furnierte Spanplatten) bearbeitet werden können. Diese Platten aus verleimten Leisten verleihen dem modernen Massivholzmöbel sein typisches Aussehen. Abgelagertes Holz hat dagegen eine wesentlich höhere Restfeuchte und schindet in einer Wohnung weiter. Als Beispiel: Bei einem Feuchtegehalt des Massivholzes von ca.18% ( entspricht "lufttrocken") würde das Holz auf etwa 5% Feuchtegehalt heruntertrocknen. Je nach Holzart etwas unterschiedlich würde ein 50 cm breites Brett ca. 15 mm eintrocknen! Um dieses Arbeiten aufzufangen und Rissbildungen zu vermeiden, werden bei der handwerklichen Fertigung spezielle Holzverbindungen und -konstruktionen angewandt, wie z.B. die klassische " Rahmen- und Füllungskonstruktion". Ein so gefertigtes Massivholzmöbel wird natürlich immer sein handwerkliches Image behalten und ein völlig anderes Bild vermitteln, als es ein Massivholzmöbel in Plattenbauweise könnte.

Die Oberflächenbehandlung von Massivholzmöbeln

Moderne Massivholzmöbel werden hauptsächlich mit natürlichen Ölen behandelt, um die Farbpigmente des Holzes ausdrucksstark hervorzuheben. Flecken und Abgreifungen müssen immer wieder nachbehandelt werden. Die Holzporen bleiben, wie auch bei der Behandlung mit Wachs, offen und lassen zu, dass ein ununterbrochener Austausch der Luftfeuchtigkeit mit der Feuchte des Massivholzes stattfindet. Lacke dagegen verschließen die Poren und sind sehr dauerhaft. Diese Oberfläche ist im Gegensatz zum geölten Holz sehr glatt und glänzt etwas. Sie wird hauptsächlich bei stark beanspruchten Oberflächen angewandt, wo Feuchtfestigkeit und Abriebfestigkeit gefordert sind.

Die Vorteile des Massivholzmöbels sprechen für sich

Wer unverwechselbare Holzoberflächen liebt, einen ewig nachwachsenden Rohstoff vorzieht, kleine Fehler und etwas arbeitende Möbelteile in Kauf nimmt, wem Stabilität und Werterhaltung wichtig sind und besonders: wer Holz fühlen können will, der ist mit Massivholzmöbeln besten bedient und kann sein Wohnumfeld zu einer Erlebniswelt in Sache " Natur" gestalten.

Beliebte Holzarten und etwaige Trends
Das klassische Massivholzmöbelholz seit Jahrzehnten ist und bleibt Kiefer. Aber Erle und Buche haben in den letzten Jahren stark aufgeholt. Birke und Ahorn sind helle Hölzer, die dem gegenwärtigen  Trend " Weiss" entsprechen. Eiche, besonders in der Variante " Eiche hell" geniesst seit jeher einen guten Ruf. in den vergangenen letzten Jahren lässt sich jedoch wieder ein Trend nach dunklen Hölzern beobachten: Rotkernige buche wird sehr propagiert und seit den Möbelmessen 2005 ist Nussbaum wieder sehr im Gespräch!
Anzeige
 

 

 

....

Massivholz Möbel
....
Armin Wehrmann
Wierborn 7
32683 Barntrup
Tel.+49 (05263) 2217

 

Anzeige
Strandkorb-Team
Angelika Schröder
E-Mail: schroeder@strandkorb-Team.de
Tel.: (05262) 1216| Fax: (05262) 993324
Anzeige
Batavia Gartenmöbel Shop
D- 32479 Hille - Hartum  ( Minden ) 
Mindener Strasse 457,
E-Mail: info@inko-teak.de
Tel.: 0 52 61/18 62 26 | Fax: 0 52 61/18 62 27
Teak Gartenstuhl
....
Teak Gartenbank
....
Teak Gartentisch
....
Teak Klappsessel
Kataloge  anfordern
Kataloge download
Gartenmöbel Ratgeber
Strandkorb  Ratgeber
Wetterschutz Ratgeber
Gartengrill    Ratgeber
Zelte Pavillon Ratgeber
Wärmekabinen Ratgeb.
Wintergartenmöbel Rat.
Wittbrock  Design
Kostenlose Kalender
Impressum
Freizeit- Links

 

Inhaber dieser Webseite ist:  Uwe Wittbrock,  Uhlentaler Weg 27,   32683 Barntrup,    Steuernummer: 329/5112/0746 
Für die Inhalte der oben gelinkten Seiten wird keinerlei Haftung übernommen.
For the contents of the linked pages, no liability is undertaken.